DIE KATZE HAUT AB, MIAU!

Abschiedsgig fürs geliebte Theater Neumarkt!

Teil 1 von 2 (nächster, allerletzter am 16. Juni beim Helsinki Klub, schnüff)

Überraschungsprogramm im Pukapuka an der Gessnerallee – im Rahmen der Theater Neumarkt STAY UNSAFE TOUR 2. #stayunsafetour

Für alle ab 5 Jahren

Vor Ort nur Barzahlung!

Die Katze aus dem Sack – Der gestiefelte Kater, Frau Holle und eine Überraschung

Die Katze ist los und gibt noch ein letztes Mal die Rampensau. Das Minitheater Hannibal zeigt wieder einige Katzen. Wie immer von 5 bis 105 Jahren.

Heute ist Märchensonntag! Viel Vergnügen mit unseren Interpretationen grimmiger Klassiker!

Wir haben im Gepäck: Der gestiefelte Kater, Frau Holle und eine Überraschung…

Die Katze aus dem Sack – Romeo und Julia auf dem Bauernhof

Die Katze ist los und gibt noch ein letztes Mal die Rampensau. Das Minitheater Hannibal zeigt wieder einige Katzen. Wie immer von 5 bis 105 Jahren.

Romeo und Julia auf dem Bauernhof – wie es wirklich war

Die Catsulets und Montawus können sich nicht riechen. Seit immer schon. Doch just in dem Moment, in dem der hochwohlgeborene Graf Paris um Julias Hand anhält, geschieht das Unvorstellbare: Eine Annäherung mit fatalen Folgen. Erzählt von Gallina, Julias gefiederten Amme, die alles hautnah miterlebt hat – und seither so einiges weiss über die Liebe…

Herz & Kohle Benefiz Sause

Nach dem grossen Erfolg unserer Benefiz-Show in den vergangenen beiden Spielzeiten, bereiten wir erneut einen Abend für einen guten Zweck und mit grossartigen Künstlern vor – weil es aktueller ist denn je: Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht, darunter auch viele unbegleitete Kinder. Daher sammeln wir dieses Jahr für das «House of Rescue» der Schweizer Organisation Borderfree Association. In diesem neuen Kinderhaus in Serbien erhalten unbegleitete Kinder auf der Flucht Schutz vor Missbrauch, Therapie und vor allem ein Zuhause.

Wir laden euch einmal mehr ein, einen bunten, schrägen Abend zu geniessen und dabei gleichzeitig Gutes zu tun. Eine eierlegende Wollmilchsau, also!

Alle Tickets kosten 35 Franken. Der Erlös des Abends sowie alle Spenden gehen vollumfänglich und direkt an das «House of Rescue».

Organisiert von «Herz & Kohle» mit Andrea Fischer Schulthess, Adrian Schulthess und dem Theater Neumarkt
Musik: Knackeboul und Michael von der Heide
Spoken Word: Nora Zukker (Lesung), Tamara Cantieni (Stand up), Frank Richter (Stand up), Minitheater Hannibal adult (Sit down) und Vanja Crnojevic, Geschäftsleiterin von Borderfree Association
Moderation: Minitheater Hannibal
Ausserdem: Auktion mit besonderen kleinen und grösseren Musthaves für jedes Portemonnaie.

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Eine saumässige Reise um die Welt verkehrtherum

«Das Minitheater Hannibal zaubert eine Geschichte auf die Bühne, die vor Witz und Fantasie fast platzt.» SRF Regionaljournal

Göb Göb ist saumässig unzufrieden mit seinem Rüssel. Und mit dem Ringelschwanz und der rosa Haut. Und mit den Schweinsäuglein sowieso. Ja, eigentlich will er überhaupt was ganz anderes werden. Da nützt auch alles Zureden seiner Freunde nichts, und den guten Doktor Dolittle gibt’s nicht mehr. So machen sie sich eben zusammen mit dem unglücklichen Schweinchen auf die Suche nach jemandem, der es endlich schön machen soll. Oder das, was es dafür hält. Dabei wollen sie auch gleich den magischen Globus finden, der einen überall hin mitnimmt. Keine einfache Sache. Die Reise führt sie fast um die ganze Welt. Bis alle bekommen, was sie wollen. Aber eben. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Ein liebevoll wahnsinniges Abenteuer über das Schämen, das Suchen und das Reisen – und natürlich über die Liebe. Mit Göb Göb himself, Polynesia, Dab Dab, der wunderbaren Musik von Nehrun Aliev und vielem mehr.

Von und mit Andrea Fischer Schulthess,
Adrian Schulthess (Minitheater Hannibal)
Regie: Stefan Roehrle, Figuren: Andrea Fischer Schulthess, Natalja Hofmeister
Musik: Nehrun Aliev
Ab 5 Jahren

Spieldaten:

So, 25.03., 11:00 Uhr Premiere
Sa, 31.03., 11:00 Uhr Osterspecial
So, 08.04., 11:00 Uhr
Mi, 11.04., 15:00 Uhr
So, 22.04., 11:00 Uhr
Mi, 09.05., 15:00 Uhr
So, 13.05., 11:00 Uhr
So, 03.06., 11:00 Uhr

Katze aus dem Sack

Wir lassen die Katze aus dem Sack!

Ähnlich wie bei der Katze im Sack gibts alle paar Sonntage ein neues Programm, ca. eine Stunde um 11.00 Uhr, für alle ab 5 bis 105 Jahren. Der Unterschied: diesmal kündigen wir vorher an, was es zu sehen geben wird… Von tierischem Theater bis rosa-bösen Märchen ist alles dabei.

Katze aus dem Sack

Wir lassen die Katze aus dem Sack!

Ähnlich wie bei der Katze im Sack gibts alle paar Sonntage ein neues Programm, ca. eine Stunde um 11.00 Uhr, für alle ab 5 bis 105 Jahren. Der Unterschied: diesmal kündigen wir vorher an, was es zu sehen geben wird…

Heute gibts tierisches Figurentheater:

«Der Doktor mit den vielen Tieren»

Die Papageiendame Poly ist schon hundertneunundvierzig Jahre alt. Sagt sie zumindest. Mit dem Minitheater Hannibal erzählt sie von ihren grossen Jahren mit dem Doktor, dem sie die Tiersprachen beigebracht hat.
Mit dabei sind ein verfressenes Schweinchen, eine fleissige Ente, ein gestrenger König, viele Affen und die letzte Riesenglasschnecke der Welt. Und natürlich viele andere. Inspiriert von den Geschichten von Hugh Lofting.

Katze aus dem Sack

Wir lassen die Katze aus dem Sack!

Ähnlich wie bei der Katze im Sack gibts alle paar Sonntage ein neues Programm, ca. eine Stunde um 11.00 Uhr, für alle ab 5 bis 105 Jahren.
Der Unterschied: diesmal kündigen wir vorher an, was es zu sehen geben wird… Von tierischem Theater bis rosa-bösen Märchen ist alles dabei.

Heute gibts Märchen: «Tischlein, deck dich!» und «Der gestiefelte Kater»

Die Katze im Sack

Die öden Sonntage haben ein Ende. Yes!

Ab sofort gibt’s wieder einmal im Monat sonntags um 11 Uhr eine theatralische, märchenhafte, chaotische oder ofenfrisch erfundene Überraschung für Klein und Gross.
Der Titel ist Programm.

P.S.: Ja, man darf im Pyjama direkt aus dem Bett kommen. Kaffee und Gipfeli hat’s auch.

Immer um 11.00
Dauer ca. eine Stunde
Immer ab 4 bis 104 Jahren

Die Katze im Sack

Die öden Sonntage haben ein Ende. Yes!

Ab sofort gibt’s wieder einmal im Monat sonntags um 11 Uhr eine theatralische, märchenhafte, chaotische oder ofenfrisch erfundene Überraschung für Klein und Gross.
Der Titel ist Programm.

Heute an Adrians Stelle mit Special Guest Martina Schütze! Juhuu!

P.S.: Ja, man darf im Pyjama direkt aus dem Bett kommen. Kaffee und Gipfeli hat’s auch.

Immer um 11.00
Dauer ca. eine Stunde
Immer ab 4 bis 104 Jahren

Arche Nora

Es gibt zu viele. Viel zu viele. Von allen. Und es werden immer mehr: Hängebauchschweine, Suppenschildkröten, Hechte, Stabheuschrecken, Meerschweine, Elefanten, Kakadus… alle wollen die grosse Flut überleben. Aber das Boot ist längst voll, übervoll. Wer also darf mit? Wer nicht? Und was passiert eigentlich mit denen, die es nicht schaffen, sich aufs Schiff zu schwatzen, zu schleimen, zu schummeln und zu quetschen? Nora, die Gut-Eule mit Grips, dirigiert das Chaos mit Weisheit und Witz. Ein wildes Stück über das Überleben – voller Abenteuer, Freundschaft, Feindschaft, Gemeinheit, Herz und unerwarteter Wendungen.

«Arche Nora», das neue Stück des Minitheaters Hannibal, erzählt von einer mütterlichen Eule namens Nora, einer Sintflut, einer Horde Tiere – viel zu vielen! – einem vollen Boot, Querelen, Ränkespielen, Sturm, Hunger, Heldenmut und von einer Liebesgeschichte mit Happy-End.

Alle weiteren Daten hier.

Herz und Kohle Benefiz

Last Exit vor dem grossen Fest. Haben Sie dieses Jahr schon gesündigt? Oder haben Sie es noch vor? Kurienkardinal Mauro Piacenza sagte kürzlich in einem Interview mit Radio Vatikan, ein Ablass «nimmt gewissermassen als Staubsauger Gottes die Krümel der Sünde weg». Aber nicht die Sünde? Da die reformierte Kirche es bereits seit 500 Jahren nicht mehr als ihre Bestimmung ansieht, den Menschen bei der Verkürzung des Fegefeuers beizustehen, übernehmen wir als Theater gerne diese Aufgabe, vor allem wenn es Geld für die richtige Sache bringt: Haben oder nicht Haben. Fakt ist: Es geht um Kohle, Ihre Kohle. Um Ihr Portemonnaie und das Wissen um elendige Schicksale, um Ihr Konto und ihr Herz. Unauflösbare Gegensätze? Na und? Vielzitierte Widersprüche? Dann erst recht. Steuerlicher Ablass ist möglich.

Wir laden zu einem vorweihnachtlichen Abend, der den Antagonismen in unser aller Leben offen begegnet und bieten beste Unterhaltung. Mit oder ohne Beichte, vorher oder nachher. Geldschwer oder unbeschwert.

Kommen Sie herein, zahlen Sie ein, seien Sie dabei, wenn es heisst: HERZ UND KOHLE – eine Benefiz-Show mit grossartigen Künstlern, bei dem nur das Ergebnis zählt. Geld wird gebraucht für die private Initiative «Schwizerchrüz» von Michael Räber, der seit einem Jahr in Griechenland substantielle Nothilfe für Flüchtlinge leistet.

Herz und Kohle auf Facebook: https://www.facebook.com/herzundkohle/

naloo
Minitheater Hannibal