Grimmiger Abend – reloaded

Die Vorstellung findet im Innenhof statt. Es gibt Decken und Bettflaschen und Glühwein.

Tickets sind nur per Mail erhältlich: tickets@millers.ch

Minitheater Hannibal, adult version

Ein grimmiger Abend reloaded – noch mehr schwarze Möchte-Gern-Grosstadtneurotiker-Stories

Gerster gibt’s nicht mehr. Hopfen und Malz sind aber noch lange nicht verloren. Andrea Fischer Schulthess und Adrian Schulthess erzählen in gewohnt trocken boshafter Manier Märchenklassiker. Scheinbar. Denn die bekannten Stories sind lediglich Trägersubstanz und Kristallisationskeim für Alltagsstories, messerscharfe Beobachtungen der menschlichen Natur, Improvisationen zur Lage des Natiönchens – wie immer gewürzt mit viel, viel Selbstironie. Lachen garantiert. Könnte aber ab und zu im Hals stecken bleiben. Dafür übernimmt die Veranstalterin keine Garantie – oder um es mit dem Lieblings-Mani-Matter-Zitat des Minitheaters zu sagen: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen haben die sich selbst zuzuschreiben.

Andrea Fischer Schulthess ist Teil des Minitheaters Hannibal und Autorin. Sie ist die künstlerische Leiterin des Millers
Adrian Schulthess ist die andere Hälfte des Minitheaters Hannibal, Ex-Velomechaniker, Dimitrischul-Absolvent, Tänzer fast a.D., Berufsbösewicht und berauschend schöne Vampirbraut. Er ist der Barchef des Millers.

Spiel, Bühne und alles andere Gerümpel: Minitheater Hannibal

Die Schneekönigin

Die Vorstellung findet im Innenhof statt. Es gibt Decken und Bettflaschen. Tickets sind nur per Mail erhältlich: tickets@millers.ch

 

Eine zauberhafte Wintergeschichte über Freundschaft, Schlitten, bunte Gärten, Räuber,

Rentiere und Eispaläste. Und über viel Mut und Magie.

Ab 4 Jahren

ABGESAGT Geisterhaus süss sauer

Immer rund um Halloween geistert es im obersten Stock des Mühleramas. Grusliges und Gfürchiges will entdeckt werden. Natürlich steckt mehr dahinter, als die Jagd nach Gänsehaut. Ihr öffnet all eure Sinne und werdet im Geisterhaus von unserem persönlichen Hausgeist «Arnie» spielerisch an Themen wie das Übersinnliche oder Jenseitsvorstellungen herangeführt.

Eine Koproduktion des Minitheaters Hannibal, des Museums Mühlerama, der Szenographin Barabara Pulli vom K-Werk Stäfa und der 4. Klasse von Andrea Weber, Stäfa.

Grimmiger Abend – reloaded

Minitheater Hannibal, adult version

Ein grimmiger Abend reloaded – noch mehr schwarze Möchte-Gern-Grosstadtneurotiker-Stories

Gerster gibt’s nicht mehr. Hopfen und Malz sind aber noch lange nicht verloren. Andrea Fischer Schulthess und Adrian Schulthess erzählen in gewohnt trocken boshafter Manier Märchenklassiker. Scheinbar. Denn die bekannten Stories sind lediglich Trägersubstanz und Kristallisationskeim für Alltagsstories, messerscharfe Beobachtungen der menschlichen Natur, Improvisationen zur Lage des Natiönchens – wie immer gewürzt mit viel, viel Selbstironie. Lachen garantiert. Könnte aber ab und zu im Hals stecken bleiben. Dafür übernimmt die Veranstalterin keine Garantie – oder um es mit dem Lieblings-Mani-Matter-Zitat des Minitheaters zu sagen: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen haben die sich selbst zuzuschreiben.

Andrea Fischer Schulthess ist Teil des Minitheaters Hannibal und Autorin. Sie ist die künstlerische Leiterin des Millers
Adrian Schulthess ist die andere Hälfte des Minitheaters Hannibal, Ex-Velomechaniker, Dimitrischul-Absolvent, Tänzer fast a.D., Berufsbösewicht und berauschend schöne Vampirbraut. Er ist der Barchef des Millers.

Spiel, Bühne und alles andere Gerümpel: Minitheater Hannibal

Katze aus dem Sack – Der Doktor mit den vielen Tieren

Die Papageiendame Poly ist schon hundertneunundvierzig Jahre alt. Sagt sie zumindest. Mit dem Minitheater Hannibal erzählt sie von ihren grossen Jahren mit dem Doktor Dolittle, dem sie die Tiersprachen beigebracht hat. Mit dabei sind ein verfressenes Schweinchen, eine fleissige Ente, ein gestrenger König, viele Affen und die letzte Riesenglasschnecke der Welt. Und natürlich viele andere. Inspiriert von den Geschichten von Hugh Lofting.

Hundstage in der Mühle

Die Hundstage kommen — und rechtzeitig für die heissen Tage öffnen sich auch die Räume um uns herum. Wir dürfen uns wieder treffen, uns bei einem Bier von den vergangenen Monaten berichten, Tratschen, Lachen, Lästern und gemeinsam von Reisen in den Süden träumen.

Wir erzählen bei dieser Gelegenheit zucker-böse Märchen für Klein und Gross.

Um 16 und um 17 Uhr, Eintritt frei.

 

Katze aus dem Sack – Die Geschichte von Ferdinand dem Stier

Miau! Die Katze aus dem Sack

Das Minitheater erzählt die Geschichte von Ferdinand dem Stier.

Ferdinand ist ein Stier. Und er lebt in Spanien. Das zumindest hat er gemeinsam mit den anderen Stierchen auf seiner Wiese. Aber damit hat sichs dann auch schon mit den stierischen Berührungspunkten. Ferdinand ist nämlich anders. Sogar schrecklich anders, wie sein Vater findet. Er will nämlich partout kein Kampfstier werden. Aber es kommt anders als Ferdinand denkt.

Eine tierische Geschichte, ziemlich frei nach Munro Leafs wunderbarem Kinderbuch von 1936. Plus eine kleine Überraschungsgeschichte.

Von 5 bis 105 Jahren.

Grimmiger Abend reloaded

Minitheater Hannibal, adult version

Ein grimmiger Abend reloaded – noch mehr schwarze Möchte-Gern-Grosstadtneurotiker-Stories

Gerster gibt’s nicht mehr. Hopfen und Malz sind aber noch lange nicht verloren. Andrea Fischer Schulthess und Adrian Schulthess erzählen in gewohnt trocken boshafter Manier Märchenklassiker. Scheinbar. Denn die bekannten Stories sind lediglich Trägersubstanz und Kristallisationskeim für Alltagsstories, messerscharfe Beobachtungen der menschlichen Natur, Improvisationen zur Lage des Natiönchens – wie immer gewürzt mit viel, viel Selbstironie. Lachen garantiert. Könnte aber ab und zu im Hals stecken bleiben. Dafür übernimmt die Veranstalterin keine Garantie – oder um es mit dem Lieblings-Mani-Matter-Zitat des Minitheaters zu sagen: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen haben die sich selbst zuzuschreiben.

Andrea Fischer Schulthess ist Teil des Minitheaters Hannibal und Autorin. Sie ist die künstlerische Leiterin des Millers
Adrian Schulthess ist die andere Hälfte des Minitheaters Hannibal, Ex-Velomechaniker, Dimitrischul-Absolvent, Tänzer fast a.D., Berufsbösewicht und berauschend schöne Vampirbraut. Er ist der Barchef des Millers.

Spiel, Bühne und alles andere Gerümpel: Minitheater Hannibal

Katze aus dem Sack – Marias Esel

Der Ochs im Stall, sein Kumpel, der nette Esel und die Schafe der Hirten – längst sind sie zu kleinen tierischen Berühmtheiten geworden. Aber da war doch noch jemand. Jemand überaus Wichtiges. Genau: Marias Esel.

Das Minitheater Hannibal erzählt die Geschichte dieses kleinen zottigen Viechs mit dem Dickschädel und den Abenteuerchen und Abenteuer, die es unter dem Schweif eines riesigen Sterns erlebt hat.

Eine etwas andere Adventsgeschichte.

Für alle Verspielten und Geschichtennarren von vier bis Methusalem.

Tickets hier oder per mail tickets@millers.ch oder telefonisch: +41 44 387 99 79

Opening Night im Millers

Wir laden euch ganz herzlich ein, am 21. September 2019 mit uns die Eröffnung des neuen Millers zu feiern!

Ab 16:00 geht’s los im Hof der Mühle Tiefenbrunnen mit kleinen und grossen Wundern, Märchen vom Minitheater, Foodständen, Büchsenwerfen, einem fulminanten Konzert von the Hillbilly Moon Explosion, der ersten und einzigen Riesenbar von Zürich mit den göttlichen Drag-Queens Milky Diamond und Odette Hella Grand und einer magisch-berührenden Performance von Valerie Reding. Der erste Teil ist öffentlich und frei für gross und klein und alle sind aufs Herzlichste eingeladen, das neu renovierte Foyer mit Bar ist offen für Schwatz und Drinks. Küssen erlaubt.

Kommen Sie, staunen Sie und feiern Sie mit uns.

Ab 20:00 findet im Saal mit eigener Bar die Abendvorstellung statt. Dort erwartet Sie ein bunter Varieté-Abend mit Künstlern von Burlesque über Vicky Goldfinger, Christian Jott Jenny und vielen Überraschungen musikalischer und verspielter Natur. Anschliessend gibt’s Musik und Tanz bis zum Umfallen.

Ein paar wenige Karten für das Abendprogramm sind noch erhältlich.
Tickets

EinChorn — Luege, lose, lache und bache …

… in der Mühle Tiefenbrunnen – ein Familienfest für alle!

Mit Einkorn-Zopf Brunch ab 09:30, dem winzigen Guckkastentheater von La Grand Chichornia, Laura Gambarinis kleinstem begehbaren Zirkus der Welt, dem Minitheater Hannibal mit seinem neuen schrägen Star, dem EinChorn, Musik von Laurent und Max und vielem mehr.

Komm und backe im Mühlerama deine eigene Einkorn Pizza und lerne dieses alte Getreide kennen, mache deine eigene Wurst, kreiere deinen Emailleschmuck und verzaubere unseren Hof mit deinen Kreidezeichnungen. Das und noch viel mehr wartet auf dich und deine Familie.

Eintritt frei

Grimmiger Abend

Gerster gibt’s nicht mehr. Hopfen und Malz sind aber noch lange nicht verloren. Andrea Fischer Schulthess und Adrian Schulthess erzählen in gewohnt trocken boshafter Manier Märchenklassiker. Scheinbar. Denn die bekannten Stories sind lediglich Trägersubstanz und Kristallisationskeim für Alltagsstories, messerscharfe Beobachtungen der menschlichen Natur, Improvisationen zur Lage des Natiönchens – wie immer gewürzt mit viel viel Selbstironie. Lachen garantiert. Könnte aber ab und zu im Hals stecken bleiben. Dafür übernimmt der Veranstalter keine Garantie – oder um es mit dem Minitheater Hannibal-Lieblings-Mani-Matter-Zitat zu sagen: Ähnlichkeiten mit lebenden Personen haben die sich selbst zuzuschreiben.

Oeil extérieur: Fabienne Hadorn

Im Rahmen von Zürich liest

Romeo und Julia auf dem Bauernhof – wie es wirklich war

Eine tierische Tragödie über eine unmögliche Liebe

Von Minitheater Hannibal freiestens nach Will Shakespeare

Die Cat-Sulets und Monta-Wus können sich nicht riechen. Seit immer schon. Doch just in dem Moment, in dem der hochwohlgeborene Graf Paris um Julias Hand anhält, geschieht das Unvorstellbare: Eine Annäherung mit fatalen Folgen. Erzählt von Gallina, Julias gefiederten Amme, die alles hautnah miterlebt hat – und seither so einiges weiss über die Liebe. Nichts für schwache Herzen.

Ab 8 Jahren

Eintrittspreise: Erwachsene: 25.- / Kinder: 15.- (inkl. Müller-Z’morgen)

naloo
Minitheater Hannibal